Corona-Info

Ohne Online Reservierung kann kein Einlass garantiert werden!
Einlass nur mit einem aktuellen negativen Corona-Schnelltest (Gültigkeit 48 h, kein Selbsttest) für jeden Gast ab 14 Jahren. Ausgenommen sind vollständig Geimpfte und Genesene mit Nachweis.
Details HIER

Verstanden

SkyTrail Hochseilgarten

 

Schönes lässt sich schwer beschreiben.
bewegende Gefühle,
Freude über die eigene Leistung,
Stolz auf das Team:
Das alles ist der SkyTrail-Hochseilgarten.

Der SkyTrail-Hochseilgarten bietet Erlebnisse für jeden Geschmack.
Herausforderungen für die Forschen, Motivation und Ermutigung für die Zaghafteren. Jeder entscheidet selbst, was er ausprobieren will. Was immer du dir zutraust: Davon wirst du noch lange erzählen.

Hochseilgarten SkyTrail im rabatzz!

 

 

Wie funktioniert der SkyTrail Hochseilgarten?

Die Aufgabe besteht darin, über die Übungen in luftiger Höhe von einer Plattform auf die nächste zu kommen. Der SkyTrail bietet Erlebnisse für jeden Geschmack. Herausforderungen für die Forschen, Motivation und Ermutigung für die Zaghafteren. Jeder entscheidet selbst, was er ausprobieren will. Was immer Sie sich zutrauen: Davon werden Sie noch lange erzählen. Alle Übungen sind mit einer hohen emotionalen Spannung verbunden – jede Menge Adrenalin und Spaß sind angesagt. Hier dreht sich alles um Selbsterfahrung und das Ausloten persönlicher Grenzen. Das Neue an dieser Anlage ist die gefahrlose Benutzung auch durch Kinder und Jugendliche, da das eigenverantwortliche Sichern entfällt. Damit ist es erstmals möglich auch größeren Gruppen die Erfahrung auf einem Hochseilgarten zu ermöglichen. Zudem kann die Anlage bei jedem Wetter genutzt werden, eine Voraussetzung für die sichere Planung von Aktionen und Events.

 

SkyTrail: Was ist das?

Der SkyTrail (engl. Himmelspfad) ist ein Hochseilgarten auf Basis einer selbst tragenden Stahlkonstruktion, bestehend aus drei „Türmen“ mit Plattformen. Auf 3 Ebenen in 0,3 m, 3 m bzw. 6,50 m Höhe sind zwischen den Plattformen unterschiedliche Kletterelemente (bestehend aus Seil, Stahl und Holz) eingebaut. Insgesamt sind bei uns 22 verschiedene Übungen möglich.

 

Welche Übungen gibt es auf dem SkyTrail?

Was von unten eben noch so einfach aussah, erweist sich in luftigen 6,5 m Höhe plötzlich doch als ziemlich anspruchsvoll. Generell sind die Übungen auf den oberen Etagen eher schwieriger angelegt als unten. Ein nicht zu unterschätzender Faktor ist auch der Handlauf. Während ein durchgängiges Seil zum festhalten noch Sicherheit vermittelt, kostet ein knapp außer Reichweite hängendes Seil doch erhebliche Überwindung.

Die Übungen hören auf so klangvolle Namen wie:
  • Burma Bridge
  • Stirrups
  • Double Rope Ladder
  • Rope Walk
  • Cargo Net
  • High Chair
  • Tension Traverse
  • Swinging Beam
  • Criss Cross Walk
  • Charlie Chaplin

... und noch viele mehr!

 

Wie wird die Sicherheit der Teilnehmer gewährleistet?

Unsere Stahlkonstruktion ist statisch geprüft und die gesamt Anlage vom TÜV zertifiziert. Sämtliches im SkyTrail verwendetes Sicherungsmaterial entspricht den CE-Normen.

Ein einzigartiges und sehr einfach zu bedienendes Sicherungssystem gewährleistet optimale Sicherheit bei größtmöglichem Spaß. Der Teilnehmer ist durch ein Sicherungsseil mit einem Schienensystem verbunden, ähnlich wie eine Gardine. Durch dieses einzigartige, durchgängige Schienensystem läuft das Sicherungsseil immer mit dem Teilnehmer mit, egal wohin er sich auf der Ebene bewegt. Unbeabsichtigte Fehlbedienungen sind ausgeschlossen. Das Verlassen der Anlage kontrolliert wiederum der Trainer durch aktives Öffnen der Tür und Ausklinken des Sicherungsseiles erst im sicheren Bereich.

 

Wie ist der Ablauf am SkyTrail?

Die Teilnehmer werden am Eingangsbereich des SkyTrails im sicheren Bereich eingewiesen und mit einer Kletterweste und Sicherungsseil ausgerüstet. Nachdem der Trainer sich vom korrekten Sitz der Weste überzeugt hat, klinkt er den Teilnehmer in ein Schienensystem ein. Erst dann wird die Tür zur ersten oder zweiten Ebene geöffnet und der Teilnehmer kann sich nun völlig frei auf dieser Ebene bewegen und selbst entscheiden welche Übung er sich zutraut. Es besteht kein Zwang eine Übung zu machen. Auf den Plattformen können die Teilnehmer an Kreuzungspunkten pausieren, ausweichen, einander vorbeilassen oder die Richtung wechseln. Damit gibt es kaum Wartezeiten auf den Übungen. Auf der hinteren Plattform sind Sitzbalken zum Ausruhen. Der Teilnehmer kann die Anlage jederzeit verlassen.

 

Wer darf auf den SkyTrail?

Die unterste Ebene kann von allen Kindern und Erwachsenen ohne Sicherung und Einweisung benutzt werden. Gerade Kindergartenkinder machen hier oft ihre ersten Erfahrungen auf dem Drahtseil an der Hand der Eltern oder Betreuer. Sie brauchen keine ausgeprägte Kondition, um Spaß im SkyTrail zu haben, nur eine normale Beweglichkeit und das Herz am rechten Fleck. Die zwei obersten Ebenen sind erst geeignet für Kinder ab 10 Jahren (5. Klasse, bzw. min. 130 cm Körpergröße) und Erwachsene. Im Gegensatz zu allen anderen Geräten in der Halle sind hier Schuhe Pflicht. Am besten eignen sich Sportschuhe.

 

Gibt es Programme für Gruppen?

Der SkyTrail ist so gestaltet, dass entweder das persönliche Erleben oder Teamerfahrung und -training im Vordergrund stehen kann. Während unserer Öffnungszeiten stehen Trainer für ihre persönliche Tour und für gebuchte Geburtstagsgruppen zur Verfügung.

Eine Gruppe auf dem Weg zum Team
  • Vertrauen in die anderen braucht Selbstvertrauen.
  • Beides lernt man nicht aus Büchern.
  • Sondern aus Erlebnissen.
  • Der SkyTrail bietet diese Erlebnisse.
  • Er lässt Teams wachsen.
  • Lassen Sie ihre Klasse die eigenen Grenzen überwinden und sich selbst überraschen! 
In den USA sind High-Ropes-Courses seit 30 Jahren als attraktive Trainings-Szenarien etabliert. Der erste Indoor-SkyTrail wurde Ende 2003 in den USA in Betrieb genommen. Seit 2004 können auch wir Schulen die Vorteile eines Indoor-Hochseilgartens in Kombination mit einer Boulderwand exklusiv in Hamburg anbieten: 
  • Wetterunabhängig können Aktionstage sicher geplant und durchgeführt werden.
  • Eine Halbtagsaktivität in Hamburg ist effektiver und schneller umgesetzt, als planungsintensive, teure Ausflüge zu entlegenen Zielen.
  • Auf Grund der einzigartigen Sicherung in einem Schienensystem ist eine gefahrlose Benutzung gerade durch Kinder und Jugendliche möglich.
  • Profitieren Sie von unseren erfahrenen Dipl.-Erlebnispädagogen, die ihre Klasse moderierend durch die Übungen begleiten.
Erlebnispädagogischer Ansatz
Im SkyTrail und an der Kletterwand arbeiten wir handlungsorientiert mit Kindern und Jugendlichen. Die Erlebnispädagogik stellt die Jugendlichen vor physische, psychische und soziale Herausforderungen, die ihnen eine Reflektion ihrer Denk-, Fühl-, und Verhaltensmuster ermöglicht.
 
Der SkyTrail ist für die Schüler ein hervorragendes Forum für viele Arten von lebendigem Lernen:
Sie ...
 
  •     müssen zuhören und aufmerksam sein
  •     treffen Absprachen und halten sie ein
  •     übernehmen Verantwortung
  •     erleben Herausforderungen als annehmbar und Probleme als lösbar
  •     lernen sich auch in schwierigen Situationen aufeinander verlassen zu können
  •     spüren den stärkenden Halt der Klassengemeinschaft
  •     lernen hilfsbereit zu sein
  •     arbeiten Hand in Hand
  •     sprechen anderen Mut zu- und Anerkennung aus
  •     entwickeln Selbst- Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten
  •     haben Spaß in der Gemeinschaft
Übung- Erfahrung
Die Übungen ermöglichen den Gruppenmitgliedern zunächst, den Blick kritisch auf spontane und z. T. verfestigte Reaktionsweisen in der Klasse zu richten. Beobachten Sie als Lehrer dabei ihre Klasse. Was ist das gemeinsame Ziel? Wie organisiert sich die Gruppe? Wer übernimmt die Führung? Hören sich die Teammitglieder gegenseitig zu? Nehmen alle gleichberechtigt an der Diskussion teil? Wie kommt die Gruppe zu einer Entscheidung?
Reflektion- Transfer
Diese neue Erfahrung wird in direkt folgenden Gesprächsrunden herausgearbeitet (Reflektion) und in das private und schulische Leben übertragen (Transfer). Diese Idee stammt aus dem Bereich der Erlebnispädagogik und ist nicht neu, sondern bereits vielfach erprobt und in der Praxis bewährt. Auf diesen Betrachtungen aufbauend werden die Jugendlichen sich „selbst-bewußt“ und können nun gemeinsame Absprachen vereinbaren und alternative Handlungsmuster im Umgang miteinander oder mit Problemen entwickeln - und diese vor allem sofort erproben.
 
Der wichtigste Grundgedanke ist hierbei: Etwas, was man außerhalb der gewohnten Umgebung erlebt und selbst erarbeitet, regt zu intensiverem Nachdenken an und bleibt länger im Gedächtnis haften. Dazu trägt auch die Atmosphäre des Hallenspielplatzes rabatzz! bei. In einer ungewöhnlichen „spielerischen“ Umgebung genießen Sie mit ihrer Klasse einen spannenden, fröhlichen und unvergesslichen Tag.
Individuelle Zielvereinbarung
Geeignet sind die Programme ab der 5. Jahrgangsstufe als Aktionstag
 
  •     Integration
  •     Stärken der Klassengemeinschaft zu Beginn eines Schuljahres
  •     Klassenfindung
  •     Gewalt in der Klassengemeinschaft?
  •     Rollenverteilung ändern?
  •     Interkulturelle Kommunikation?
 
Die Anforderungen von Schulklassen sind sehr unterschiedlich. Sprechen Sie mit unseren Trainern über Ihre Bedürfnisse und Wünsche. Nach einer Analyse der Situation definieren wir gemeinsam eine Zielvereinbarung auf Basis derer wir kurzfristig ein individuelles Programm für ihre Klasse planen und durchführen können. In einem persönlichen Feedbackgespräch nach dem Programm möchten wir Ihnen auch Ansätze für den Transfer in den Alltag mit auf den Weg geben.
Unser Halbtagesprogramm (Beispiel)
  • Begrüßung und Vorstellung der Teilnehmer und des Trainers
  • Regeln erarbeiten
  • Erläuterung der heutigen Ziele und Ablauf, evtl. Einteilung in Gruppen
  • Übungen zum Aufwärmen auf dem Niedrigseil-Parcour
  • Der Weg auf die Plattform
  • Einweisung und Anpassen der Sicherheitsausrüstung
  • Übungen im Hochseil-Parcour
  • Reflektion der Erfahrung im Gruppengespräch
  • Transfer in den Alltag (Ansätze)
  • Evtl. Mittagessen (auf Bestellung)
  • Lehrerfeedback
Reservieren Sie unter 040- 45 70 96 90 oder direkt unter info@rabatzz.de. Wir beraten Sie gerne.